Diablo 3 – Preview

Morgen (15. Mai 2012) erscheint Diablo 3.
Diablo 3Es gibt an dieser Stelle wohl 2 Arten von Menschen. Jene die mit der Schulter zucken und sagen. „Ja, schön. Und?“ Und dann gibts jene, deren Herzfrequenz deutlich steigt, deren Handflächen schweißig feucht werden und deren Finger unkontrolliert auf der Maus zu zucken beginnen.  Ich gehöre wohl eher zur 2. Gattung Mensch.

Es ist jetzt mehr als zehn Jahre her, das Diablo 2 inkl. Lord of Destruction, bzw. mehr als 15 Jahre, seit Diablo 1 erschienen ist.
Schon damals war ich Feuer und Flamme, das einfache Hack ’n Slay Prinzip, die Massen an Monsterscharen, die einem entgegen stürmten, das stetige Streben nach besserer, mächtigerer Ausrüstung, das Verbessern des eigenen Charakters, nur um am Ende den Herrscher der Finsternis zurück in die Hölle zu schicken, wo er hervor gekrochen ist.

Morgen, ab 17 Uhr, wird es wieder an der Zeit sein, jene berühmten Worte (ich hoffe, die gibts da auch wieder) „Stay a while, and listen“ zu hören und sein Abenteuer in Tristram zu beginnen.

YouTube Preview Image

Das Spielprinzip ist das gleiche geblieben, wie in den beiden Vorgängern. Durch Dungeons oder offene Gebiete rennen, Monsterhorden anklicken und mit entsprechenden Klassenfähigkeiten vernichten. Sei es mit Kettenblitzen, wirbelnden Axtschlägen oder Fallen, die die Gegner vergiften und verbrennen. Und natürlich Gold und Ausrüstung sammeln.

Ich freu mich schon darauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.